顾城 Gu Cheng (1956-1993)

 

   
   
   
   
   

雨后

Nach dem Regen

   
   
雨后 Nach dem Regen
一片水的平原 Eine weite Wasserfläche
一片沉寂 Weithin Ruhe
千百种虫翅不再振响 Keine der unzähligen Insektenarten schlägt noch mit den Flügeln
在马齿苋 Auf dem unbefestigten Weg
肿痛的土路上 Auf dem der Kohl-Portulak schmerzhaft anschwillt
水蚤追逐着颤动的水波 Jagen Wasserflöhe hinter zitternden Wellen her
花瓣,润红,淡蓝 Die Blütenblätter, hellblau und glänzend rot
苦苦地恋着断枝 Hängen hartnäckig an den gebrochenen Zweigen fest
浮沫在倒卖偷来的颜色 Der Schaum verkauft die gestohlenen Farben gewinnbringend wieder
远远的小柳树 Der kleinen Weide in der Ferne
被粘住了头发 Sind die Haare angeklebt worden
它第一次看见自己 Sie sieht zum erstenmal
为什么毫不欢乐? Warum sie so gar nicht glücklich ist
   
一九七二年 1972