顾城 Gu Cheng (1956-1993)

 

   
   
   
   
   

诗从我心中走出

Die Gedichte kommen aus meinem Herzen

   
   
诗从我心中走出 Die Gedichte kommen aus meinem Herzen
去接受自己的命运 Um ihr Schicksal anzunehmen
我独自呻吟了很久 Allein stöhne ich lange
那只脚,本可以在地板上放着 Diesen Fuß hätte ich auf den Boden stellen können
可却在他脸上放着 Doch er steht auf seinem Gesicht
他独自呻吟了很久 Allein stöhnt er lange
在另一半梦里 In der anderen Hälfte des Traums
我们又忙着搬弄天花板上的石块 Sind wir wieder damit beschäftigt, Steine an der Zimmerdecke umzustellen
魔鬼留下的食物,有油 Unter den von den Dämonen zurückgelassenen Lebensmitteln ist Öl
油一直向门口流去 Das geradewegs zur Türöffnung fließt
阳光夹住我的双臂 Das Sonnenlicht klemmt meine beiden Arme ein
梦是一个山洞,你别一个人走 Der Traum ist eine Höhle, in die du nicht alleine gehen solltest
阳光喷到雾里 Das Sonnenlicht spritzt in den Nebel
许多老人和街一起 Viele alte Menschen und Straßen
在晒太阳,苍蝇爬着 Sonnen sich zusammen, Fliegen kriechen herum
暗中飘出的手,带着粉末 Die Hand, die aus der Dunkelheit schwebt, hat Pulver dabei
   
一九八四年一月 Januar 1984