顾城 Gu Cheng (1956-1993)

 

   
   
   
   
   

风偷去了我们的桨

Der Wind hat unser Paddel gestohlen

   
   
就是这样 Einfach so
一阵风,温和地 Hat ein milder Windstoß
偷走了我们的桨 Unser Paddel gestohlen
墨绿色的湖水,玩笑地闪光 Der tiefgrüne See schimmert scherzend
“走吧,别再找了" „Lass uns gehen, lass uns nicht weiter
再找出发的地方” Nach unserem Aufbruchsort suchen"
也许,夏雨的快乐 Vielleicht hat die Freude des Sommerregens
使水闸塌方 Die Schleusen einstürzen lassen
在隐没的柳梢上 In den verborgenen Weidenzweigspitzen
青蛙正指挥着一家 Dirigieren Frösche eben
练习合唱 Eine Chorprobe
也许,秋风吹干了云朵 Vielleicht hat der Herbstwind die Wolken trocken geweht
大胆的蚂蚁 Mutige Ameisen
正爬在干荷叶的 Kriechen auf die Zelte der trockenen
帐篷上眺望 Lotosblätter, um Ausschau zu halten
也许,一排年老的木桩 Vielleicht steht noch eine Reihe alter
还站在水里 Pfähle im Wasser
和小孩一起,等着小鱼 Die mit den Kindern zusammen auf kleine Fische warten
把干净的玻璃瓶 Eine saubere Glasflasche
在青草中安放 Steht auf der Wiese
也许,像哲学术语一样的 Vielleicht kriechen nasse Zikaden
湿知了 Wie philosophische Fachausdrücke
还在爬来爬去 Immer noch hin und her
遗落的分币 Verlorengegangene Münzen
在泥地上冥想 Meditieren im Schlamm
不要再想 Denke nicht mehr
再想那出发的地方 Über unseren Aufbruchsort nach
风偷去了我们的桨 Der Wind hat unser Paddel gestohlen
我们 Wir
将在另一个春天靠岸 Werden in einem anderen Frühling das Ufer erreichen
堤岸又细又长 Der Damm ist dünn und lang
杨花带走星星,只留下月亮 Die Pappelblüten haben die Sterne mit sich genommen und nur den Mond zurückgelassen
只留下月亮 Nur den Mond zurückgelassen
在我们的嘴唇边 An unseren Lippen
把陌生的小路照亮 Leuchtet ein fremder Pfad
   
一九八一年六月 Juni 1981